Ihre Suchergebnisse

Bautipp: Bei Neubau Energieberater hinzuziehen

Veröffentlicht von Annett Kubiak auf 1. Februar 2017
| 0

Energiesparen ist ein fester Bestandteil der Neubauplanung geworden und sogar gesetzlich vorgeschrieben. Doch wie genau die Energie gespart werden soll, bleibt dem Bauherrn überlassen. Die Energieeinsparverordnung lässt Planern weitgehende Freiheit bei der Gestaltung und energetischen Auslegung eines Gebäudes. so der Verband Privater Bauherren e.V.

Doch diese individuelle Planungsfreiheit stellt Bauherren auch vor eine große Herausforderung: Sie müssen sich umfassend informieren, welche Energieplanung zu ihrem Gebäude passt. Angesichts der komplexen technischen Entwicklungen fühlen sich aber viele Menschen überfordert und setzen am Ende oftmals auf Fertighaus-Anbieter, die Ihnen diese Entscheidung abnehmen. Der VPB warnt vor diesem Hintergrund, dass Fertiglösungen oftmals teurer sind als nötig und nicht immer auf die Bedürfnisse der Eigentümer abgestimmt sind.

Um zu verstehen, was Bauherren wirklich für Ihr Geld bekommen und wie sie die Technik in Zukunft sinnvoll nutzen und bedienen können, lohnt es sich, einen unabhängigen Energieberater zur Bauplanung hinzuzuziehen1